Pflanzenkläranlagen – Einsatzbereich

Pflanzenkläranalgen werden vor allem zur Reinigung von häuslichen Abwässern von alleinstehenden Liegenschaften, Siedlungen und kleinen Ortschaften verwendet.

Obwohl aus technischer Sicht Anlagen bis zu mehreren 1000 EW realisierbar wären, ergibt sich meist aus wirtschaftlichen Überlegungen eine Obergrenze von wenigen 100 EW.

Auf Grund des großzügigen Volumens der Bodenfilter werden Belastungsschwankungen optimal ausgeglichen. Daher eignen sich Pflanzenkläranlagen auch bestens für die Abwasserentsorgung von Gewerbebetrieben (Buschenschankbetriebe, Alpine Hütten, Ausflugsgasthäuser, Schlachtabwässer von Direktvermarktern, usw. …)

In wasserwirtschaftlich sensiblen Gebieten sind oft weitere Reinigungsstufen nach technisch-biologischen Kläranlagen gefordert. Diese weitergehende Reinigung erfolgt ebenfalls mittels Bodenfilteranlagen.